Startseite

2009/04/15

Doppelte Wandbegrünung mit Kletterpflanzen

Auf dem Foto kann man 2 unterschiedliche Rankpflanzen sehen. Zuerst angepflanzt wurde schon vor 10 Jahren eine wilde Clematis mit gelben Blüten. Die gibt es im Gartencenter nur ab und zu, in Internetgärtnereien aber immer zu kaufen (evtl. muss man etwas suchen). Sie sind auch nicht teuer. Clematis hat normalerweise den Nachteil, dass die Pflanze im Winter die Blätter verliert. Dann sieht es doch sehr kahl aus und das kann man auch auf dem Bild erkennen. Obwohl diese gelbe Clematis noch wunderschöne Samenbüschel behält, die auch im Winter schön aussehen, ist es eben nicht grün.

Wilde gelbe Clematis und Efeu: Zwei Rankgewächse bzw. Kletterpflanzen, die sich ergänzen.
Aus diesem Grund habe ich vor etwa 5 Jahren einen Efeu dazugepflanzt. Im Sommer ist die Clematis wunderschön grün, wenn auch meistens in den oberen Bereichen. Der Efeu bemüht sich in der Zwischenzeit an der Wand hoch. Es ist einfach ein Efeu, den man nun wirklich in jedem Laden kaufen kann. Diese Art hat relativ kleine Blätter und wird eigentlich für den Blumentopf verkauft. Sie wächst relativ langsam, was gar keine so schlechte Eigenschaft ist.
Die kahlen Stiele der Clematis im unteren Bereich und der Efeu wirken wunderbar zusammen. Der Efeu darf auch über das Natursteinpflaster wachsen, was er mühelos macht. Das angenehme am Efeu ist auch, dass man ihn schneiden kann wie man will. Das Foto stammt aus dem April, die Clematis ist noch kahl. Im Efeu steht übrigens ein Tonzapfen zur Dekoration. Der Efeu umschlingt ihn langsam, auch das sieht gut aus, finde ich.
Vielleicht haben Sie auch Erfahrung mit der Kombination von unterschiedlichen Kletterpflanzen?

Keine Kommentare:

Kommentar posten