Startseite

2009/04/23

Garten anders heißt ja nun dieser Blog. Was ich hier auf dem Bild zeige ist schon etwas anders und gewöhnungsbedürftig. Zumindest haben es einige Besucher bei der Offenen Pforte, Region Braunschweig, schon mal schön gefunden: Ein Klettergerüst aus alten Ästen und Zweigen (muss man ja nicht wegwerfen). Diese sind einfach in die Erde eingegraben. Es hält doch erstaunlich viele Jahre.


Daran soll nun eine Clematis (nein zwei habe ich schon angepflanzt) hochranken. In den ersten zwei Jahren hat sie sich sehr mäkelig angestellt und kaum geblüht und Triebe gebildet. Dieses Jahr - hier nicht so recht zu sehen - hat sie es bis oben auf das Gerüst geschafft und die Clematis ist im kalten Winter auch nicht abgefroren.

Ein Problem ist sicher auch der Standort. Die Clematis muss sich mit der Buchbaumhecke um die Nährstoffe streiten. Ich bin also erfreut, dass es geht. Ich vemute mal, dass die Clematis weitere Wurzeln im Laufe der Zeit ausbildet, als der Buchsbaum, der ja doch sehr kompakte Wurzeln hat.

Mir gefällt es auf jeden Fall auch nach Jahren noch gut. Es gibt noch weitere Vorteile: Die Kinder springen zumindest in diesem Bereich der Buchsbaumhecke nicht über die Hecke. Der Buchsbaum ist da doch sehr empfindlich und es bricht leicht etwas ab. Angenehm empfinde ich auch, dass die Abschirmung zur Straße zunimmtt. Nachteilig ist, dass man unten schlechter mähen kann.





--> Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten