Startseite

2009/06/02

Crocs: Vor- und Nachteile

Praktische Schuhe für den Garten sind die Crocs. Ich musste mich erst mal bei meiner Frau erkundigen, wie diese Schuhe denn überhaupt so heißen. Ich fragte nach, Clogs? Nein, nicht Clogs, es kommt aus dem französischen Croques meinte sie dann. Ach so! Bei der Suche im Internet stellte ich dann fest, sie schreiben sich Crocs, manche schreiben auch Croks oder Kroks, das ist dann wohl aber auch alles falsch.

Derartige Crocs hat inzwischen jeder in der Familie. Sie sind schon praktisch (zu den Nachteilen komme ich später). Man kann Crocs vor der Tür stehen lassen, Regen, Wind und Wetter macht ihnen nichts aus. Für den Winter gibt es welche mit Fell. Gartencrocs sind schnell abgewaschen und sie sind auch waschmaschinentauglich. Es gibt sie in allen Farben und natürlich Größen für Damen, Herren und Kinder, so dass es auch nicht zu Verwechslungen kommt. Inzwischen gibt es die Schuhe auch schon mehrfarbig. Jeder Wunsch und Geschmack wird also erfüllt.

Es gibt aus meiner Sicht einen wesentlichen Nachteil. Die Crocs haben wegen der vielen Löcher eine sehr gute Durchlüftung, aber durch diese Löcher fällt eben auch so allerlei Dreck in die Schuhe hinein. Meine Strümpfe sehen auf jeden Fall immer so aus, als müsste ich sie eigentlich wegwerfen. Am besten benutzt man kochfeste Strümpfe, würde ich empfehlen. Die Füße muss man sich auf jeden Fall abends auch waschen. Wen das nicht stört kann gut auf diese Gartenschuhe zurückgreifen.


Ich hatte gar nicht die Absicht etwas über die Crocs zu schreiben, aber meine Kinder lieben es ab und zu auch mal wild drauf los zu fotografieren. Ich fand diese zwei süßen Fotos mit den Schuhen auf dem Rasen zwischen meinen vielen Fotos. Sie sind doch nett. Der Rasen passt zum Thema Garten. Meine Herrencrocs sind übrigens schwarz. Die Gartencrocs von meinem Sohn haben wir bewusst blau gewählt (nahezu gleiche Größe). Meine Frau nimmt die roten Damencrocs und die Kinder lieben die bunten Kindercrocs.

Da im Sommer die Kinder meistens barfuss herumlaufen ist das Argument der dreckigen Strümpfe auch nicht so entscheidend. Die Füße muss und kann leicht waschen.

Da fällt mir dann noch ein Vorteil ein: Die Kinder lassen die Schuhe oft im Garten herumliegen. Wegen der poppigen Farben sind sie leicht wieder zu finden. Wenn das nichts ist.


--> Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten