Startseite

2009/06/13

Das Vergissmeinnicht

Das Vergissmeinnicht gibt es als Staude oder auch als einjährige Pflanze. Es gibt ca. 50 Arten, 41 davon kommen in Europa vor. Die Stauden des Vergissmeinnicht sind für den Gartenfreund angenehmer, weil sie eben immer wieder kommen, dichte Horste bilden und auch größere Blüten haben.
Auf den beiden Fotos sind einjährige Pflanzen des Vergissmeinnicht zu sehen. Sie bilden blaue Teppiche, wenn man im Frühjahr nicht hackt und nur das Unkraut darum herum heraussieht. Leider blüht das einjährige Vergißmeinnicht nur etwas 2-3 Wochen und dann ist die ganze Pracht dahin. Man sollte die Vergissmeinichtpflanzen dann herausziehen, wenn man nicht will, das sie sich überall aussäen.

Man kann natürlich auch selbst Samen abnehmen und dann dort aussäen, wo man sie im nächsten Jahr haben möchte. Das Vergissmeinnicht hat eine besondere Bedeutung, weil es das Symbol für Erinnerung und Liebe ist. Wofür es auch immer gilt oder was es bedeutet, das Blau des Vergissmeinnicht ist beeindruckend. Besonders in der Abenddämmerung wirkt es besonders intensiv.


--> Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten