Startseite

2009/06/02

Zier-Kopfweiden

Kopfweiden kann man aus jeder beliebigen Weide ziehen. Sie müssen nur einen Zweig einer Weide abschneiden und dann ins Wasser stellen. Nachdem Wurzeln entstanden sind, kann man die Weide auch schon einpflanzen. Man entfernt dann bis auf wenige Triebe im oberen Bereich alle Seitentriebe bei der zukünftigen Kopfweide und lässt nur den Haupttrieb stehen. Wenn das Bäumchen die Endhöhe erreicht hat, knipst man den Haupttrieb aus und auch immer die Triebe, die sich weiter unten am Stamm entwickeln.
Es gibt Hunderte von Weidenarten, die sich nur schwer unterscheiden lassen. Für den Gartenliebhaber dürfte das aber nicht so entscheidend sein: Hübsch soll sie aussehen, die Weide. In den letzten Jahren gibt es einige Weiden mit panaschierten Blättern, die auf wüchsige Weiden aufgesetzt werden. Waren die Preise mal doch sehr hoch, so kann man sie jetzt schon für wenige Euro in jedem Baumarkt bekommen.

Auf dem Foto sieht man eine Weide, die weiß grün panaschierte Blätter hat. Sehr schön und nicht ganz so wüchsig, wie die Weiden aus der Natur. Nicht ganz so wüchsig heißt aber nicht, dass die Arten nicht auch immer noch kräftig wachsen. Wie man hier sieht, ist nach einem Jahr des nicht Schneidens schon eine stattliche Fülle bei der Kopfweide entstanden.

Weiden sind sehr unempfindlich, was das Beschneiden angeht. Sie können ruhig großzügig mit der Heckenschere ansetzen und alles wegschneiden, was zu viel ist. Im Herbst kann man auch die vollständige Krone der Kopfweide entfernen. Damit ist gemeint, dass man jeden einzelnen Zweig abschneidet. Natürlich darf eine eventuelle Veredelungsstelle bei einer gekauften Kopfweide nicht entfernt werden. Weiden schneiden bzw. Weiden beschneiden ist also eigentlich ein Kinderspiel. Man sollte nur nicht zu lange warten und wenn möglich mindestens alle zwei Jahre massiv die Weidenzweige kürzen. Wenn man das nicht schafft benötigt man unter Umständen Hilfe, denn die Weiden werden schon innerhalb von 2 Jahren enorm dick.

--> Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Kommentare:

  1. Was ich vermisse:
    Wann schneidet man die Weide?
    Contax001@web.de

    AntwortenLöschen
  2. Wann schneidet man die Weide?

    Um sie zu stecken empfehle ich als gute Zeit September bis Dezember. Man kann die Weiden aber im Prinzip das ganze Jahr vermehren. Wenn man die Weisen mit Blättern schneidet, muss man nur besondere Sorgfalt auf die stetige Feuchtigkeit geben. Also immer kontrollieren. Um es sich einfach zu machen, lässt man immer eine Gießkanne daneben stehen und gießt immer ein bisschen.

    Wenn man die Zierkopfweide nur in Form bringen möchte, so kann man den Schnitt wirklich beliebig durchführen. Es gibt keine bestimmten Zeiten. Soll sie immer schön hübsch rund aussehen(oder welche Form auch immer), dann führt man den Schnitt am besten alle paar Wochen aus. So wird der Kugelbusch mit Stamm auch immer schön gleichmäßig aus. Ich emfinde es als sehr praktisch, wenn man immer eine geladene Akkuschere zur Hand hat. Dann ist das Ganze schnell gemacht.

    AntwortenLöschen