Startseite

2009/06/05

Unkrautbekämpfung mit Spritzmitteln oder mit dem Unkraut in Wegen leben?

Ich habe ein Foto von einem mit Unkraut bewachsenen Gartenweg aufgenommen. Wenn man so ein Foto sieht gibt es bestimmt unterschiedliche verschiedenste Assoziationen, die bei den Menschen auftauchen. Da wären z.B. diejenigen, die sich ein Messer nehmen und aus allen Ritzen und Fugen das Unkraut herauspulen.
Andere wählen die Methode, Spritzmittel bzw. Gift einzusetzen um dem Unkraut Herr zu werden. Die Auswahl der Unkrautvernichtungsmittel, die man kaufen kann ist in der Zwischenzeit sehr eingeschränkt und man erhält fast nur noch bienen- und insektenfreundliche Spritzmittel, die auch unseren Kindern nichts anhaben können. Derartig Unkrautbekämpfung hilft natürlich nur, wenn man sie sachgerecht anwendet und es unter Umständen aus mehrmals macht. Gefährlichere Unkrautvernichter gibt es auch noch zu kaufen, aber eben nicht mehr überall. Ich habe z.B. ein gefährlicheres und auch gegen Girsch und Löwenzahn wirkendes Gift beim Raiffeisenmarkt bekommen. Girsch in Stauden und auch in Wegen ist sonst fast nicht zu entfernen, wenn man nicht alles aufgraben will.

Eine weitere Möglichkeit Gras und anderes zu entfernen ist das Abflammen des Unkrautes. Dabei muss man die Prozedur aber in am besten wöchentlichen Abständen mehrmals wiederholen, wenn man auch die Unkräuter mit tiefen ausdauernden Wurzeln in Gartenwegen beseitigen will. Diese Regelmäßigkeit beim Abflammen und Unkraut vernichten schaffen nur wenige. Ich jedenfalls nur mit Mühe, habe ich festgestellt.

Dann bliebe da noch eine Möglichkeit, die manche vielleicht schon vermisst haben. Gras in Wegen kann auch schön aussehen. Bei diesem Weg z.B. fand ich den Effekt sehr schön. Man kann das Gras auch einfach mit dem Rasenmäher abmähen. Ein derartiger Weg mit Gras sieht vor allem dann schön aus, wenn es sich um große Natursteinplatten, wie in diesem Fall handelt. Giftige Spritzmittel sind dann nicht nötig, Unkrautbekämpfung erübrigt sich dann. Vielleicht gibt es ja noch andere, die es schön finden?

--> Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Kommentare:

  1. brauche DRINGEND Hilfe!!!
    ist das Pflanzenmittel Garlon L60 für Kaninchen giftig??

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    zu Unkrautvernichter garlon l60 habe ich folgendes gefunden: Nutzbarf für landwirtschaftlich nicht benutze Grasflächen für Nichtkulturland) Auflage: NS660 Es ist eine amtliche amtliche Genehmigung erforderlich.

    Garlon L60 hat keine Zulassung im Hausbereich und im Kleingartenbereich.

    Daraus kann man schließen, dass es für Kaninchen überhaupt nicht verträglich ist.
    Viele Grüße
    Wolf

    AntwortenLöschen