Startseite

2009/07/23

Steine im Garten: Dekoration und unvergängliche Erinnerungen

Es müssen nicht unbedingt teure Kunstobjekte sein, auch die vielen Dekorationsartikel aus den Baumärkten und Gartencentern sind kein unbedingtes muss. Dem eigenen Garten kann man ein besonderes Flair auch mit einfachen Natursteinen verleihen. Natursteine im Garten sind eine schöne Sache. Diese Natursteine können Sie natürlich auch kaufen, aber viel schöner finde ich es persönlich, wenn man Natursteinen sammelt.

Da das inzwischen einige Leute machen, ist das in einigen Gegenden gar nicht mehr so einfach. Dort wo es relativ flach ist sind häufig schon viele Steine entfernt. Aber an Straßenrändern, in alten Steinbrüchen, an Feldrändern und auf den Feldern selber nach dem Pflügen, findet man immer wieder etwas. Man muss einfach die Augen offen halten. Ich selbst schaue auch immer mal wieder in Bauschuttcontainer. In alten Häusern finden sich oft Natursteine, die beim Renovieren herausgerissen werden und dann weggeworfen werden. Selbst auf der Mülldeponie kann man fündig werden. Man bringt etwas weg und nimmt hier und da mal eine Kleinigkeit mit. Das ist die einfachste Art des Recyclings.

Auf meinen Bildern sieht man relativ große Natursteine. Zumeist ist es Sandstein, ein Bild zeigt Granit. Die Materialart ist eigentlich auch egal. Wenn man mehrere Steine auf engerem Raum in Garten hat, müssen die Steine nur zusammen passen. Einfacher und nichts falsch macht man, wenn man immer die gleiche Steinart nimmt. Aber auch, wenn man eine Vielzahl von unterschiedlichen Steinen kombiniert, kann es sehr gut aussehen.

Wichtig ist auch die Kombination der Formen der Steine. Es können Bruchsteine sein, Platten, Schiefer, aus Flüssen und Bachen gesuchte abgerundete Steine oder auch behauene Steine. Der Vielfalt ist keine Grenzen gesetzt. Es sehen eigentlich alle Steine gut aus, wenn sie dann ein wenig eingewachsen sind.


Eine nette Art des Steine sammeln ist, wenn man von besonderen Orten jeweils ein oder wenige Steine mitbringt. Ich kenne das aus meiner Kindheit. Meine Eltern haben aus jedem Urlaubsort immer einen besonders schönen Stein mitgenommen und dann im Garten und besonders im Steingarten deponiert. Oft kam dann das Gespräch auf die Bedeutung des einen oder des anderen Steins und es kamen wieder die Erinnerungen des Urlaubs und besonderer Begebenheiten.

Ein Stein kann auch ein Geschenk und eine Erinnerung für andere sein. Dabei muss man natürlich aufpassen, mit wem man so was macht. Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass man einem Verwandten oder einem guten Freund, der in einer anderen Region wohnt, einen Stein, den man vielleicht sogar im eigenen Garten gefunden hat, auf jeden Fall aber nahe des Wohnortes, zu Geschenk macht. Es ist dann auf jeden Fall ein Erinnerungsstein für denjenigen, der es will. So etwas ist bestimmt persönlicher als eine Flasche Wein oder eine Krawatte und viele andere unpersönliche Geschenke.

Auf einem der Bilder ist ein Steinhaufen zu sehen. Das ist mein Vorrat an Steinen, die ich noch im Garten verarbeiten will. Sie werden vermutlich für den Aufbau einer Mauer benutzt, aber davon berichte ich später einmal.
Wenn jemand ein paar schöne Fotos mit Steinen im Garten würde es mich freuen, sie zu erhalten. Ich würde sie gern hier vorstellen. Diese bitte einfach an: info@garten-anders.de schicken.

--> Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Kommentare:

  1. Greetings from Petunia's Garden!
    I "rediscovered" your comment on my blog. So now I am visiting your blog. I like the stones you have in your garden. I also enjoy finding stones. I often find them when I am digging in the garden so I have many to use in other places. ~ Paula

    AntwortenLöschen
  2. Ever I find a stone in may garden I find a place where I can use them. Only when they are very small (less than 2 cm) I do not like them and they find the way in the waste.
    Wolf

    AntwortenLöschen