Startseite

2009/08/07

Recycling von alten Materialien: Z.B. ein Teppengeländer im Garten

Alte Materialien aus dem Haus lassen sich des öfteren gut im Garten verwenden, um dem Garten eine gewisse Individualität zu verleihen. So kann man zum Beispiel alte Balkon , Steine, auch teilweise Betonpfosten im Garten hinlegen, eingraben, schichten oder verarbeiten (z.B. zu einer Pergola, zum Anbinden und Stützen von Pflanzen benutzen, etc.). Alte Materialien mit Moos überwachsen oder halb eingegraben können sehr interessant wirken, natürlich auch in Kombination mit Pflanzen. Auch außergewöhnliche Abfälle, Möbelstücke oder Teile von Möbeln sind oft verwendbar. Vieles kann man verwenden.


Ein sehr schönes Beispiel (ein Treppengeländer) sah ich gestern in einem Garten von Freunden. Das auf dem Foto abgebildete Treppengeländer stammt aus einem Haus in Wolfenbüttel. Zeitlich kann man es wohl in die 60er Jahre eingruppieren. Es gibt dazu sogar eine Geschichte: Das Treppengeländer wurde bei Renovierungsarbeiten entfernt und durch ein neues modernes Treppengeländer ersetzt. Irgendwie kam es dann zu den Eltern aufs Dorf, die dann entschlossen, es zu entsorgen. Die Schwiegertochter, die das durch Zufall hörte, schritt ein und protestierte. Das sei doch so schön und man dürfe es auf keinen Fall wegwerfen. Das Treppengeländer wäre doch wunderbar für den Garten geeignet.

Ich finde, recht hat sie gehabt. So fand die Rettung des Treppengeländers, das sicher für ein enges Haus einmal eine handwerklich schöne Spezialanfertigung war, nun doch noch zu einer neuen Verwendung.

Mir gefällt es, ich vermute aber mal, dass es doch vielen Leuten nicht so gehen wird. Es muss auch immer betont werden, dass es auf die Umgebung ankommt. In falscher Kombination kann so ein altes Treppengeländer fürchterlich fehl am Platze wirken.

Auf jeden Fall lässt sich die Verwendung des Treppengeländers symbolhaft auf andere alte Dinge übertragen, die man einfach so wegwirft. Vielen Sachen kann man eine neue Funktion geben.


--> Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten