Startseite

2009/08/11

Schönheit ist überall zu finden, z.B. ein Rapsfeld nach der Ernte

Man kommt immer an Naturschönheiten vorbei (hier z.B. Raps bzw. deren Resten auf einem abgeernteten Rapsfeld), wenn man nur die Augen offen hält. Natürlich findet man etwas im Garten, aber auch die Landwirtschaft hält einige wundervolle Bilder für jeden bereit, der auch bereit ist die Augen offen zu halten. Klar, das fällt nicht jedem immer leicht und man muss sich schon manchmal daran erinnern, dass man anders sehen muss, aber von Zeit zu Zeit sollte es jedem gelingen.

Insbesondere wenn man gestresst ist oder viel zu tun hat, wenn die Kinder einem alles abverlangen, wenn vielleicht noch so vieles erledigt werden muss. Um so wichtiger ist es, sich ab und zu von allem zu distanzieren.

Die hier gezeigten Fotos geben einen Einblick von der Schönheit der Natur, die man nur sieht, wenn man es geschafft hat sich für einen Augenblick vom Alltag zu distanzieren.

Das Raps so schön sein kann, hätte ich auch nicht gedacht. Die Bilder sahen zuerst auf der Kamera auch gar nicht so beeindruckend aus, aber nach der Bearbeitung finde ich sie doch ganz toll. Die Qualität ist bei den Bildern deutlich reduziert, weil sonst das Speichervolumen zu groß geworden wäre und ich nähere mich schon mit großen Schritten dem Zustand, dass ich mehr für diesen Blog bezahlen muss. Die Größe der Bilder liegt so um 300-400 kb im Original.











Besonders schön wirkt der durch den Menschen mit seinen Maschinen geschaffene symmetrischen Aufbau der Pflanzen. Die Schoten des Raps sind entfernt und stehen geblieben ist in unterschiedlichen Höhen nur noch der Stiel der Pflanzen. Noch sind die Pflanzen teilweise grün, aber schon bald wird alles vergilben. In der Landwirtschaft ist der abgebildete Zustand nur ein Übergangszustand. Schon bald werden die restlichen Pflanzen weiter zerkleinert und die restliche Biomasse entfernt oder untergepflügt.

--> Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten