Startseite

2009/09/24

Neulich in Dangast: Hübsche Häuser

Ich hatte die Gelegenheit, ein kurzes Wochenende in Dangast zu verbringen. Dangast liegt im Norden von Niedersachsen, direkt am Meer, genauer gesagt am Jadebusen. Dangast ist ein kleiner Kurort, der hauptsächlich vom Tourismus lebt und der recht schön herausgeputzt ist. Das Zentrum von Dangast hat eine Reihe alter hübscher Häuser, die vom Stil her der ostfriesischen Traditionen sprechen. Beim Spaziergang habe ich alles aufgenommen, was ich als schön empfunden habe. Natürlich gibt es noch viel mehr, aber die die kommenden Fotos zeigen zumindest einen Überblick.

Es geht bei den Fotos primär um die Häuser und weniger um die Gärten. Zu einem hübschen Haus passt natürlich auch ein hübscher Garten, diesen muss aber nicht immer geben. Oft hat man ja auch einen wundervollen Garten und in der Mitte steht ein, nun ja, hässlicher Kasten.

Neulich in Dangast ist der erste von mehreren Beiträgen (sozusagen einer Serie), die sich mit Dangast, den Häusern in Dangast, den Gärten in Dangast und der Kunst in Dangast beschäftigen. Ich bin selbst neugierig was dabei herauskommt.




Man muss jetzt ja nun auch nicht alles schön finden was hier abgebildet ist, aber interessant ist es auf jeden Fall und es liefert Ideen und Anreize.

Typisch sind die flachen breiten Häuser, die früher einmal mit Schilf gedeckt waren. Heutzutage werden sie interessant farbig gestaltet und sind häufig verputzt. Früher war oft roter Bachstein das typische Baumaterial


Neubauten in der Region greifen oft die Elemente des alten Baustils wieder auf. Der rote Backstein wird sehr häufig verwendet, die Hausformen sind oft ähnlich, die Fensterformen sind ähnlich. Wahrscheinlich achten auch die in der Region ansässigen Architekten darauf. Es ist schön das nicht dieser einheitliche Baustil aus dem Baukatalogen sich überall durchsetzt. Ich finde es schon schade, wenn bundesweit überall die gleichen Häuser stehen. Wie langweilig. Ich vermute auch mal, dass die Leute, die von dort kommen oder wieder hinziehen, etwas bauen möchten, was ihrer Mentalität und der Region entspricht.



Das Haus auf dem letzten Foto zeichnet sich dadurch aus, dass es zwar individuell ist, aber wohl ansonsten keines der regionalen bautypischen Merkmale aufweist.

--> Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten