Startseite

2009/10/15

Eigene Kunst im Garten

Eigene Kunst im Garten, das ist doch etwas. Wir haben Herbst und der Winter folgt schneller als man denkt. Die Arbeit im Garten hat abgenommen. Es wächst nicht mehr so schnell und man hat mehr Zeit (sollte man zumindest denken).

Jetzt wäre die Zeit, doch mal selbst etwas an Kunst zu produzieren. Wenn man schon daran denkt, kann man auch gleich etwas machen, was man im Garten aufstellen kann. Kunst im Garten kann wunderbar wirken. Wenn sie Objekte, Skulpturen, gesammelte Dinge oder einfach alte Dinge an exponierten Stellen im Garten aufstellen, verändert es den Gesamteindruck des Gartens. Die Positionierung auf Sockeln, sei es aus Beton oder auf großen Steinen oder auch selbst gesammelten Steinhaufen unterstützt die Wirkung von Kunstobjekten.

Wichtig ist es, den eigenen Anspruch nicht zu hoch zu setzen. Das Entscheidende ist, dass Sie daran Freude haben: Am machen und später am ansehen.


Wenn sie alleine vielleicht das Ganze nicht auf die Reihe bekommen und sie irgendwie sich nicht ausreichend motivieren können, wie wäre es mit einem Kurs, zum Beispiel an der Volkshochschule? Kurse bieten auch private Kunstschulen an. Man muss sich einfach nur mal umsehen und umhören. Unterstützung können sie auch durch Freunde bekommen, die sie einfach zu irgendwelchen Kursen mitnehmen. Vielleicht haben sie auch schon Leute sagen hören, ich würde gerne mal etwas machen. Zu zweit ist es oft viel schöner.





Die oben zu sehenden Bilder sollen einen Eindruck davon liefern, wie schön es aussehen kann. Vielleich werden Sie ja davon motiviert.



--> Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten