Startseite

2009/12/06

Kontrast: rotlaubig und grünlaubig

Wenn man bisher noch nicht daran gedacht hat, so gibt dieses Photo jedem eine Inspiration davon, was Sonnenlicht + Rotlaubig + Grünlaubig bewirken kann. Damit der eine oder der andere Garten viellicht nicht zu monoton wird, empfiehlt es sich, gelegentlich mal einen rotlaubigen Strauch mit in die Gehölzauswahl einzumischen.


Rote Gehölze sind z.B. die Blutpflaume, die rotlaubige Haselnuss (Corylus maxima Purpurea) oder der rotlaubibe Judasbaum (Cercis canadensis). Ebenso möglich ist der Perückenstrauch (gibt es auch als rotlaubige Variante, Blutberberitze und die rote Variante des Holunders. Der rote Holunder wächst relativ langsam.

Die Bewertung von solchem Grün und Rot im Kontrast fällt ganz anders aus, wenn man schon einige Zeit kein Grün mehr im Garten gesehen hat. Das Foto ist aus dem Juni, ich schreibe jetzt im Dezember etwas dazu.



Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Blumentöpfe kaufen
Blumenversand + Gutscheine

Keine Kommentare:

Kommentar posten