Startseite

2010/01/21

Dekorativer Garteneingang / Grundstückseingang

Eine Ligusterhecke kann man auch üppig wachsen lassen. In dem vorliegenden Beispiel wurde der Liguster über ein Gartentor gebunden und bildet jezt einen sehr schönen Eingangsbereich für das Grundstück. Liguster wächst einigermaßen schnell und es gibt auch genügend Leute, die Ligusterhecken bereits zur Grundstückseinfriedung benutzen. Dann ist es sicherlich relativ schnell zu erzeugen. Wenn man allerdings damit neu anfängt muss man bestimmt mit mindestens 5-10 Jahren rechnen, bis man ein vergleichbares Bild im eigenen Garten erzeugt.

Im vorliegenden Fall ist ein Rosenbogen als Stütze für die Zweige benutzt worden. Wenn man genau hinsieht, erkennt man den Rosenbogen.

Interessant finde ich, dass es inzwischen immergünen Liguster gibt. Wenn man also neu anfängt eine Hecke zu pflanzen und evtl. auch so ein Tor plant ist es sinnvoll, gleich diese Neuzüchtung zu verwenden. Man hat dann auch im Winter einen guten Sichtschutz.
Im übrigen ist so ein Gartentor auch einfach an anderer Stelle im Garten denkbar. Man kann z.B. den Gemüsegarten vom Ziergarten trennen. So ein Tor muss auch keine eigentliche Funktion haben außer schön auszusehen. Ich finde etwas nutzlose aber schön aussehende Dinge (das ist die Hauptfunktion) im Garten sehr oft besonders schön.
Vielleicht gibt es z.B. einen langweiligen Bereich auf dem Rasen, wo ein grünes Gartentor einfach nur gut aussieht. Falls Sie so was mal machen sollten, schickenSie doch bitte ein Foto!

Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Der Gartenshop von Garten-anders
Blumentöpfe kaufen
Blumenversand + Gutscheine

Kommentare:

  1. Nach langen Hin und Her Ueberlegen habe ich mich entschieden eine immergruene Ligusterhecke zu pflanzen. Ich habe ca 10 Meter die bepflanzt werden muessen. Nun will ich nicht ganz von null anfangen. Gibt es Ligusterpflanzen die schon ca 80 cm hoch sind? Ist es schlau in der Grøsse zu kaufen? Was muss ich beim Pflanzen beachten? Wieviel Stueck per Meter? Wie verhindere ich, dass der untere Teil "nackig" wird? DANKE und Gruesse aus Norwegen. Claudia
    claudia.effenberg@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Calle und Claudia
    Ich kenne immergrünen Liguster von meinem Nachbarn. Als der vor einigen Jahren den immergrünen Liguster gepflanzt hat, war ich verwundert, dass er immer noch grün ist. Es gibt Liguster, der schon so hoch ist. Sie werden in Bündeln geliefert. Ich weiß nicht, ob man die in Norwegen kaufen kann, aber hier in Deutschland kann man den Liguster sicher auch online bestellen und dann anfragen, ob es gleich nach Norwegen geliefert werden kann. Der Liguster hällt einige Zeit in der richtigen Verpackung der Gärtnereien durch. Man sollte ihn im frühen Herbst bestellen oder noch besser im zeitigen Frühjahr und jeweils sofort Pflanzen und gut wässern. Wenn die Pflanzen kräftiger sind (und größer) kann das nicht von Nachteil sein. Nur oft gut gießen ist wichtig, besonders im ersten Jahr den ganzen Sommer über. Ich würde 4-5 Pflanzen pro M empfehlen, es soll ja nicht zu dünn sein. Vielleicht 4-5 als Ersatz an eine andere Stelle pflanzen, falls etwas im Laufe des ersten Jahres eingeht.

    Unten Nackig: Das kommt, wenn man die Pflanzen am Anfang nicht schneidet. Man darf nicht zu ungeduldig mit der Größe sein und auch mehrfach inm Jahr immer 2-5 cm abschneiden, damit der buschig wird.

    Im übrigen wird der immergrüne Liguster auch blattlos, wenn die Winter hart sind. Das war bei meinem Nachbarn auch so. Aber die Blätter halten sich sehr lange. Bei milden Wintern ist er immergrün.

    Viele Grüße
    Wolf

    AntwortenLöschen