Startseite

2010/03/06

März: Ein Anfang

Wenn man das späte Frühjahr und den Sommer den allerersten Anfängen am Winterende gegenüberstellt, ist es doch schon irgendwie ´´mickrig´´, was einem da geboten wird. Trotzdem empfindet man das Wenige als großartig und empfängt das frühe Frühjahr mit einer gewissen Überschwänglichkeit.

Es ist schon bewundernswert, wie sich die Pflanzen aus der Erde quälen und sich gegen Schnee und Eis behaupten müssen. Aber was bleibt ihnen anderes übrig; sie müssen die Zeit nutzen, um zu blühen, zu fruchten, sich zu vermehren und zu überleben, bevor die großen Pflanzen (wie zum Beispiel die Bäume) Ihnen das Licht nehmen. Jedem sein Lebensraum.
An einem Tag, an dem es wieder einmal geschneit hat sieht man, dass der Frühling noch lange nicht die Oberhand gewonnen hat. Aus diesem Grund sollte man insbesondere im März jeden Tag nutzen, der einem schönes Wetter bietet.





Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Der Gartenshop von Garten-anders
Blumentöpfe kaufen
Blumenversand + Gutscheine

Kommentare:

  1. Is that Galanthus? It's awesome that they're breaking through the ice and snow, giving promise for the spring to come!

    My tulips and irises are thinking of coming up--I'm super excited!

    AntwortenLöschen
  2. Yes it is Galnathus. Yes that species is very hard adopted to low temperatues. As long as it is obove 0 degrees they grow. When the temperatures are below nothing happens. They wait and never I saw that they die because of low temperatures. What Galanthus need is a long enough period above 0 degrees and enough light for around three months. That is all.
    I like that species and I try to get more of this species. There exist more than 20 different species. They differ not so much.
    Greatings
    Wolf

    AntwortenLöschen