Startseite

2010/04/11

Christrose oder Schneerose / Heleborus niger

Anfang April geht es Schlag auf Schlag. Man kann gar nicht so schnell schauen, wie sich alles verändert.

Die Christrose oder Schneerose / Heleborus niger steht in voller Blüte. Ich habe Heleborus eigentlich immer für relativ unscheinbar gehalten. Sie ist dadurch besonders auffällig, dass erste Blüten aber schon sehr früh zu sehen sind. Trotzdem ist der März und Anfang April dann doch noch die Hauptblütezeit. Siehe z.B. das fotografierte Exemplar.

Unscheinbares Aussehen möchte ich aber nun doch etwas revidieren. Zum einen gibt des inzwischen Hybride Formen für den Garten, die von Weiß bis Dunkelrot alle Farben haben können. Des weiteren mus man sich den Pflanzen einfach nur mal ein bißchen nähern. Mit einer guten Kamera lassen sich super Fotos machen.

Heutzutage muss man sich ja nicht einmal mehr das Bild ansehen und scharf stellen. Es funktioniert alles von allein. So kann man auch in hängende Blüten von unten hineinfotografieren (siehe z.B. Bild 1).

Heleborus niger kommt in den Alpen und im Balkan natürlich vor. Wenn man nicht hakt und mehr als eine Pflanze von der Schneerose bzw. Christrose im Garten hat, samt sich die Pflanze auch aus. Man muss nur genau hinsehen und hier und da gibt es Keimlinge. Sofern man unterschiedliche Farben hat, gibt es bei den Keimlingen der Schneerose auch immer wieder unterschiedliche Farbnyoncen, da sich alle Plfanzen untereinander kreuzen können.

Die Schneerose wächst auch im lichten Schatten, z.B. unter Buchen und nicht zu dichten Sträuchern. Die Christrose ist übrigens giftig. Kindern sollte man es erklären, sonst kann es passieren, dass sie beim Spielen in der Suppe landet.


Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Der Gartenshop von Garten-anders
Blumentöpfe kaufen
Blumenversand + Gutscheine

Keine Kommentare:

Kommentar posten