Startseite

2010/04/06

Fingerhut: Schön, aber gefährlich (Digitalis purpurea)

Fingerhut ist im Frühjahr noch recht unscheinbar. Die Pflanze ist zweijährig, das heißt, sie keimt im 1. Jahr und wächst zu einer kleine bodenständigen Blattrosette heran. Im 2. Jahr hat man dann die blühende Pflanze, die bis über 1,50 m hoch werden kann.
Auf dem Foto ist diese Blattrosette zu sehen, wie Sie Ende März/ Anfang April zu sehen ist. Die braunen Blätter des Winters wurden einfach entfernt.

Fingerhut (Digitalis purpurea)hat tausende von Samen. Sie keimen nach meinen Erfahrungen immer dort, wo man sie eigentlich nicht haben will. Die Samen keimen noch im ersten Jahr oder auch erst nach Jahrzehnten, wenn man z.B. eine Baum oder ein Gebüsch entfernt und dann die Samen ´´frische Luft und Licht´´ bekommen. Man hat manchmal seit Jahren keine Pflanzen mehr gehabt und plötzlich keimt dort in der Ecke ein Fingerhut. Man muss sich also nicht wundern. Fingerhut ist eine Waldpflanze, die die Gunst der Stunde nutzt und dann keimt, wenn z.B. eine Lichtung entsteht, weil ein Baum umgefallen oder gefällt worden ist.

Fingerhut sieht auch oft dort sehr gut aus wo die Pflanze keimt. das sind, so kommt es mir vor, immer irgendwelche Ecken, an Wegen oder sonst wo, wo man sie aber doch eigentlich gar nicht haben will. Man soll den Pflanzen auch gewissen Freiheiten lassen. Dadurch gewinnt ein Garten Flair.

Auf dem Foto ist z.B. Fingerhut vor der Tür meines Gartenschuppens gekeimt. Glücklicherweise ist das Gartenhaus zweitürig. Die eine Tür wird nun nicht mehr geöffnet. Den Rasenmäher kann man schon irgendwie durch die 2. Tür hinauswuchten. Der Fingerhut wird bestimmt schön blühen. Mal sehen wie es in ein paar Monaten aussieht. Neugierig bin ich auch, wie die Farbe sein wird. Es gibt den Fingerhut in weiß und rot (gelegentlich auch gemischten Farben). Auch eine gelbe Form habe ich schon mal gesehen.

Nicht vergessen darf man, dass Fingerhut hoch giftig ist. Sofern man kleinere Kinder hat oder diese zu Besuch kommen, empfiehlt es sich den Fingerhut nicht wachsen zu lassen oder die Kinder eindringlich auf die Gefahren im Garten hinzuweisen. Es gibt jede Menge giftiger Plfanzen im Garten, von denen die meisten Leute so gut wie nichts wissen.

Im übrigen kann man Fingerhut sehr leicht selbst aus Samen ziehen. Man muss einfach nur ein paar der vielen Samen einsammeln. Sie hängen oft über Gartenzäune oder man nimmt ein paar Samen von Waldpflanzen mit.

Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Der Gartenshop von Garten-anders
Blumentöpfe kaufen
Blumenversand + Gutscheine

Keine Kommentare:

Kommentar posten