Startseite

2010/05/02

Wohin mit der Leiter? Leitern im Garten unterbringen und benutzen

Kennen Sie das auch? Die Leiter braucht man im Garten sehr oft, aber die Leitern sind an schwierigen umständlichen Stellen untergebracht. Meistens hängen oder stehen sie im Gartenhaus, in der Garade, in der Werkstatt oder im Gerätehaus. Immer ist es schwierig sie aus der Ecke zu holen, immer steht etwas davor. Immer ist sie schwer und unhandlich.

Hier ist die Lösung: Unordentliche Leute lassen sie im Garten herumstehen. Das sieht nicht gut aus. Wie ist es aber, wenn man eine super dekorative Leiter im Garten einfach stehen lässt? Man sehe zum Beispiel die blaue Leiter auf dem Foto. Sie steht da so und sieht gut aus.

Die Leiter auf dem Foto kann problemlos genutzt werden und man kann sie stehen lassen wo man will. Immer sieht esdekorativ und nicht unordentlich aus.

Es ist auch die Lösung für mich persönlich. Meine Leitern liegen auf einem flachen Dach. Ich komme gerade so daran. Trotz Sport ist es immer eine unangenehme Wuchterei, diese Leitern vom Dach herunter zu holen. Man überlegt immer zweimal die eine Leiter zu nutzen. Noch schwerer ist es, es mental zu schaffen, diese wieder auf das Dach zu hiefen. Ich denke mal anderen geht es auch so bei der Leiternnutzung. Oder gibt es andere einfache Lösungen?

Was muss ich also tun? Ich muss sie nur blau anstreichen (oder doch bunt?). Man könnte auch auch die Kinder beauftragen ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Ich muss mich allerdings noch erkundigen, ob man auch eine Aluleiter antreichen kann. Vielleicht ist auch eine bestimmte Farbe für Aluminium erforderlich? Das auf dem Foto ist eine Holzleiter. Holz verrottet natürlich und man kann sie nur ein paar Jahre im Garten stehen lassen, bevor es zu unsicher wird und man die Leiter aus Holz austauschen muss (bzw. man lässt die alte Leiter einfach irgendwo im Garten stehen und lässt sie einwachsen, vielleicht als Stütze für eine Clematis?

Wenn man seine Leiter noch verschönern will, so kann man z.B. im Sommer einen Hängetopf mit Geranien, Fuchsien oder Petunien daran hängen - nur so als Idee. Wenn man die Leiter braucht lässt sich die Rankpflanze schnell abnehmen.

Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.deDer Gartenshop von Garten-andersBlumentöpfe kaufenBlumenversand + Gutscheine

Kommentare:

  1. Einbruchswerkzeug Leiter: in der weiteren Nachbarschaft gab es einen schlimmen Einbruch mit schwerer Folter und Vergewaltigung; die Täter stiegen mit einer Leiter vom Grundstück durch ein Fenster des 1. Stocks ein.
    Leitern gehören weggeschlossen.
    Besten Gruß WD

    AntwortenLöschen
  2. Unsere alte Holzleiter war nach dem Kauf einer zweckmäßigen Aluleiter plötzlich überflüssig und stand nur rum. Jetzt steht sie unter dem Pflaumenbaum und dient als Rankgerüst für eine Rambler-Rose.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  3. Der Hinweis von Doleys hat mich etwas schockiert und ich habe mehrere Leute gefragt, was sie davon halten. Die Meinung ging von: ´Ja es stimmt´ bis ´Heutzutage bekommt man jedes Fenster so schnell auf, warum soll man da in den 1. Stock klettern´. Ich denke mal, dass man vielleicht einfach seine Leiter mit einem Zahlenschloss am Baum befestigen sollte, wenn man Einwände hat?
    Grüsse Wolf

    AntwortenLöschen
  4. Richtig schön rankende Rambler Rosen zum klettern in Bäumen sind etwas tolles. So etwas habe ich noch nicht und mich juckt es jetzt schon in den Fingern. Wenn ich das nächste mal im Gartencenter bin, will ich mal schauen, ob es da so etwas gibt. Da die Bäume unten immer etwas kahl sind ist es für so eine Kletterrose richtig praktisch, wenn man den unteren Bereich mit einer Leiter abstützt. Eine wirklich gute Idee
    Wolf

    AntwortenLöschen