Startseite

2010/06/18

Blick über den Gartenzaun: Handschwengelpumpe mit Zinkwanne und Zinkgießkanne

Bei einem Blick über den Gartenzaun habe ich durch Zufall (mehr oder weniger Zufall, denn ich bin immer auf der Suche nach interessanten Dingen) diese Handschwengelpumpe mit Zinkwanne und Zinkgießkanne gefunden. Die Handschwengelpumpe ist über mehrere ältere Hölzer, unter anderem ein alter Balken aus Eiche aus einem Fachwerkhaus, an einem Staketzaun befestigt. Zinkwanne Zinkgießkanne und Handschwengelpumpe zusammen mit dem Staketzaun und der mit Algen bewachsenen Wasserfläche bilden einen rundes für das Auge angenehmes und in sich geschlossenes Ensemble.

So eine Handschwengelpumpe ist inzwischen auch wieder modern und es ist nicht so schwierig sich ein Handschwengelpumpe zu kaufen. Die meisten Baumärkte führen auch wieder Handschwengelpumpen; es muss also nicht unbedingt ein antikes Modell sein.
Wenn man auf dem Grundstück kein zu tiefes Grundwasser hat, muss das ganze auch nicht nur Dekoration sein, sondern es ist natürlich durchaus praktisch. Ich habe festgestellt, dass Wasserstellen (bei mir sind es Regentonnen, weil das Grundwasser zu tief ist) an unterschiedlichen, taktisch geschickten Stellen im Garten sehr helfen, wenn man viel Gießen muss. Die weiten Wege von der Regentonne beziehungsweise vom Wasserhahn bis zu den Pflanzen, die das Wasser benötigen, schreckt doch sehr ab, in ausreichendem Maße die Pflanzen im Garten zu wässern. Wenn man aber mal eben vorbeikommt und dann mehr oder weniger im vorbeigehen mit der Gießkanne den Pflanzen das benötigte Wasser gibt, ist es doch sehr viel weniger Aufwand und Überwindung.
Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.--> Sofern Sie einen eigenen Beitrag haben, senden Sie diesen bitte einfach an:
info@garten-anders.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten