Startseite

2010/06/10

Hibiskus (oder auch Hibiscus): Wie er sich im Garten so gibt.

Gartenhibiskus ist mir in Deutschland erst vor ein paar Jahren bewusst aufgefallen. Hibiscus oder auch Eibisch oderRoseneibisch mit deutscher Bezeichnung, können mehrere Meter groß werden. Allerdings wächst Hibiscus im Gegensatz zu manch anderen einheimischen Sträuchern doch ziemlich langsam. Hibiscus gibt es im Weiß, in Rosatönen und in einem stufenlosen Übergang zu Lila und Blautönen.
Der Hibiskus, den man als Topfpflanze aus dem Haus kennt, unterscheidet sich doch beträchtlich in der Blütenfarbe. Dieses satte Rot der Topfpflanzen gibt es bei der Gartenform nicht (zumindest habe ich es noch nie gesehen).

Hibiscus kommt aus südlichen Regionen, ist bei uns in Deutschland aber gut aklimatisiert. Trotz zweier harter Winter hat es an den Pflanzen kaum Frostschäden gegeben.

Ich wundere mich jedes Jahr, wie lange der Hibiskus braucht um bei uns im " kalten Deutschland" auszutreiben. Vor Jahren habe ich schon einmal den Hibiskus zurückgeschnitten, weil ich der Meinung war, die Pflanze wäre abgestorben.


Man braucht aber nur etwas Geduld und spätestens Ende Mai hat die Pflanze Blättchen wie auf den Fotos zu sehen. Ich vermute mal, das ist einfach an dem normalerweise wärmeren Standort liegt, dass die Pflanze so spät mit der Begründung beginnt.

Hibiscus gehört zur Pflanzenfamilie der Malvengewächse. Wenn man darüber nachdenkt sind die Blüten auch den Malven sehr ähnlich. Malven gibt es nach meinem Kenntnisstand in Deutschland nur als einjährige Pflanzen und als Stauden.

Gartenhibiskus ist auf jeden Fall eine sehr empfehlenswerte Pflanze. Wenn der Strauch blüht der einen sehr mediterranen und ansprechenden Charakter. Hibiscus ist auch als Abgrenzung oder Hecke an Grundstücksgrenzen eignet. Man braucht natürlich die Geduld, bis er die nötige Größe erreicht hat, wenn er als Sichtschutz dienen soll. Bei einem Spaziergang durch einen Gartenverein vor kurzem war ich überrascht, wie beliebt der Gartenhibiscus doch in Deutschland ist. In jedem zweiten Garten habe ich Hibiscus gefunden. Bei dieser Beliebtheit wird es sicherlich auch sehr schnell neue Zuchtformen mit größeren Blüten und mit anderen Farben geben. Vielleicht gibt es diese auch jetzt schon? Man muss wohl nur mal im Internet suchen, welche Baumschulen Hibiskus anbieten.

Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.--> Sofern Sie einen eigenen Beitrag haben, senden Sie diesen bitte einfach an:
info@garten-anders.de
Der Gartenshop von Garten-anders Blumentöpfe kaufen Blumenversand + Gutscheine">

Kommentare:

  1. Wie schön! Der Hibiskus sieht so schön aus! Ich hab auch einen, aber bis jetzt treibt er noch nicht... glaubst du, dass es noch Hoffnung gibt???

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. Es ist schon sehr spät für Hibiskus, aber ich würde die Hoffnung nicht aufgeben. Man kann es übrigens antesten. Nehme eine Schere und schneide an einem unbedeutendem Zeig cm für cm immer etwas mehr ab. Sobald er noch lebt, wird die Rinde beim Schnitt grün. Dann weis man es sofort und dann ist auch Hoffnung da.
    Viele Grüsse
    Wolf

    AntwortenLöschen