Startseite

2010/06/18

Noch eine vergessene Tradition: Jahreszahlen

Eine scheinbar vergessene Traditionen sind Jahreszahlen, die am Haus, an den Hauseingängen, an sonstigen Eingängen und Toren oder Zäunen angebracht werden. Im 19. Jahrhundert war das gang und gebe. Es gibt kaum ein Haus aus dieser Zeit, an dem nicht eine Jahreszahl der Entstehung des Gebäudes (oder eines bedeutenden Umbaus) angebracht ist.
Mir gefällt das eigentlich recht gut. Insbesondere das erste Bild wirkte mit der Zahl recht repräsentativ. So eine Jahreszahl wird derzeit gar nicht oder extrem selten angebracht. Ich finde, es ist durchaus eine nette Tradition. Ich denke mal, dafür könnte man auch einen Künstler beauftragen, um etwas wirklich individuelles für sein Haus zu bekommen. Das wäre doch mal was. Auch nachträglich ist es kein Problem, da etwas zu machen.
Beim zweiten Bild ist die Jahreszahl in einem Schmiedeeisenen Zaun angebracht. Es sieht auch nicht schlecht aus, aber wer hat heutzutage noch einen schmiedeeisenenen Zaun? Vielleicht wirkt es auch an einem anderen Zaun? Ich bin mir nicht sicher.


Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.--> Sofern Sie einen eigenen Beitrag haben, senden Sie diesen bitte einfach an:
info@garten-anders.de
Der Gartenshop von Garten-anders Blumentöpfe kaufen Blumenversand + Gutscheine

Keine Kommentare:

Kommentar posten