Startseite

2010/06/30

Rosen und Lavendel

Das zusammen Pflanzen von Rosen und Lavendel ist ein sehr alter Tipp, den man überall bekommt. Ich selbst habe es noch nicht gemacht, aber bei meinen Spaziergängen durch alte Ortskerne ist mir dieses schöne Beispiel aufgefallen. Rosen und Lavendel (auch wenn der Lavendel noch nicht blüht) passen wirklich gut zusammen. Gerade in Kombination mit altem Gemäuer wirken die Rosen und der Lavendel prächtig.



Nun hat nicht jeder so eine alte schöne Natursteinmauer, aber ich denke, das muss auch nicht sein. Ob man Rosen und Lavendel nun in einem Beet im Rasen oder als Abgrenzung der Terrasse bepflanzt, ist auch nicht so von Bedeutung. Es sieht auf jeden Fall immer sehr gut aus.

Lavendel ist im übrigen nach meinen Erfahrungen gar nicht so einfach im Garten zu halten. Der Lavendel wird sehr leicht zu hoch und ist dann unten sehr kahl. Lavendel muss regelmäßig geschnitten werden, mindestens ein Mal im Jahr. Ich denke ich habe mit Lavendel auch schon jedem Fehler gemacht, den man so machen kann: Wenn man Lavendel nicht schneidet, wird er frostempfindlich und die Pflanzen gehen im Winter sehr leicht ein. Wenn man Lavendel zu stark zurück schneidet und an dem betreffenden Zweig keine grünen Blätter mehr sind, geht die Pflanze ein und sie bildet keine neuen Triebe. Es ist deshalb gar nicht so einfach, den Lavendel richtig und zur richtigen Zeit zu schneiden.

Es empfiehlt sich Lavendel zwischen den Rosen vom ersten Jahr an etwa auf die Hälfte zurückzuschneiden. Man muss darauf achten, dass der Lavendel noch unterhalb der Schnittstelle grüne Blätter hat. Man kann den Lavendel im Frühjahr und im Herbst schneiden. Die verblühten Blüten sollte man unverzüglich entfernen, damit ein neuer Blütenansatz erfolgt.

Lavendel ist ein sehr gutes natürliches Mittel gegen Motten. Die Blüten geernet und getrocknet in kleine Säckchen verpackt und dann in den Kleiderschrank hilft, die Motten, sprich die lästigen Plagegeister zu vertreiben. Motten haben eine enormeAbneigung Gerüche, die wir als angenehm empfinden. Warum also nicht Lavendel aus den Rosenbeeten selber ernten und noch sinnvoll verwenden? Neben Lavendel hilft gegen Motten hilft auch ein mit Kampfer beträufeltes Stoffkissen, getrocknete Walnusblätter sowie Zedernholz als natürliches Anti-Mottenmittel.. Wozu der schöne Lavendel in den Rosen doch gut sein kann!

Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.--> Sofern Sie einen eigenen Beitrag haben, senden Sie diesen bitte einfach an:
info@garten-anders.de

Der Gartenshop von Garten-anders
Blumentöpfe kaufen
Blumenversand + Gutscheine

Keine Kommentare:

Kommentar posten