Startseite

2010/07/12

Margariten in allen Farben / Wilde Margaritenarten aus Deutschland

Die Margariten gehören zu der Familie der Korbblütler (Asteraceae oder Compositae). Man nennt sie auch Korbblütengewächse oder Asterngewächse. Es gibt von den Margariten jede Menge unterschiedlicher Arten. Die weißen Margariten, wie man auch auf meinen Fotos sieht, wachsen auf Wiesen und an Wegrändern teilweise in riesigen Mengen. Trotz ihrer Häufigkeit darf man nicht übersehen, dass sie schön sind.
Alles was sehr häufig vorkommt, wird häufig nicht so wahrgenommen, wie etwas Seltenes. So staunt man über eine mickrige kleine kaum zu erkennende Blüte einer Orchidee in einer Wiese und sieht daneben die wundervolle Margarite nicht (na ja, wenigstens geht es vielen so).

Im ersten Bild sieht man übrigens in mein Blumental in meinem Garten, für das mir immer noch kein anderer Name als eben "Blumental" eingefallen ist. Ich habe das Tal persönlich mit einem kleinen Bagger nach dem Kauf des Grundstücks angelegt. Das ist erst vier Jahre her, ich bin begeistert, wie es sich jetzt schon entwickelt hat. Vielleicht hat jemand ja einen Namensvorschlag?

Neben den weißen Margariten gibt es saftig gelbe Margariten. Diese gelbe Margariten habe ich vor circa 15 Jahren von einer damaligen Gartennachbarin geschenkt bekommen. Ich erhielt sie mit zwei Hinweisen:

1. Diese gelbe Margariten stammen aus der Eifel. Meine Nachbarin hat sie persönlich von dort als Ableger (oder als Saat?) mitgenommen.

2. " Sei vorsichtig, die Margariten säen sich überall aus".

Sie hatte recht. Bevor ich meinen Garten so sehr beherrscht habe, wie jetzt (es wird aber nie perfekt), sind mir ganze Gartenbereiche damit zugewuchert. Nicht, dass es hässlich gewesen wäre, nein, es war sogar außerordentlich prachtvoll, aber meine anderen Stauden haben dadurch gelitten (oder sie waren hinterher sogar weg).

Vor drei Jahren habe ich dann im Freizeitpark Sottrum die hellgelbe Margaritenart gefunden. Sie wuchs überall verwildert in einem alten Bauerngarten im Zentrum des Freizeitparks. Ich habe damals einen Stecklinp mit genommen, der erfreulicherweise angewachsen ist. Bisher hat sich die Art bei mir noch nicht ausgesät Der Freizeitpark ist übrigens mehr als empfehlenswert für Kinder bis ca. 14 Jahren. Er trägt auch das Prädikat anders. Hier ein Link zu dem Park: http://www.familienparksottrum.de (Links sind wichtig, deshalb bitte ich hier auch immer unten um Links für meinen Blog).


Ich habe aber vor ein paar Wochen eine größere Menge neuer Stecklinge abgenommen. Diese Stecklinge sehen sehr gut aus.

Erwähnen kann ich noch, dass die weißen Margariten eigentlich dort gar nicht wachsen sollten. Unterhalb und drum herum um die schwach gelbe Margarite waren sie aber in großen Mengen aufgelaufen und ich meinte anfänglich noch, diese schwach gelbe Margariten wäre die Mutterpflanze. Nun ja, jetzt sind sie weiß, auch klasse.

Nun habe ich wieder ein wildes, aber wundervolles Durcheinander. Dieses Mal achte ich aber darauf, dass die anderen Stauden in diesem Bereich auch überleben. Herausreißen kann ich die weißen Margariten erst, wenn diese Blütenpracht verblüht ist. In meinem Garten kommt es immer anders als gedacht, aber ich bin eben nicht allein der Bestimmer über das, was passiert. Ich denke jedoch, erst durch das Zusammenarbeiten von mir mit allen Naturkräften entsteht etwas wirklich Gutes daraus.


Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.--> Sofern Sie einen eigenen Beitrag haben, senden Sie diesen bitte einfach an:
info@garten-anders.de

Der Gartenshop von Garten-anders
Blumentöpfe kaufen
Blumenversand + Gutscheine

Keine Kommentare:

Kommentar posten