Startseite

2010/07/18

Wie man die Intensität der Bewässerung im Garten reduzieren kann

Gerade eben habe ich in meinem Beitrag: http://garten-anders.blogspot.com/2010/07/gedanken-zur-bewasserung-von-stauden-im.html über die Bewässerung von Stauden im Garten geschrieben. Mir ist es ein wesentliches Anliegen, die Arbeit im Garten nicht übermäßig ausarten zu lassen. Wenn man sehr viel gießt, schafft man sich selbst viel Arbeit:

Es gibt einen Zusammenhang zwischen der Intensität der Bewässerung im Garten und der Arbeit, die in Zukunft im Verlauf des weiteren Sommers auf einen zukommt. Dieser Zusammenhang ist im Prinzip ganz einfach und mir erst dieses Jahr so richtig bewußt geworden:

Wenn ich von Anfang an im Gartenjahr viel gieße, muss ich den weiteren Verlauf des Sommers stetig mehr und häufiger gießen. Das kommt ganz einfach dadurch, dass die Pflanzen mit viel Wasser sehr viel besser und größer wachsen, als es mit wenig Wasser der Fall wäre. Pflanzen gewöhnen sich an viel Wasser: Wenn sie viel Wasser zur Verfügung haben, haben sie es nicht nötig sich an Wasserknappheit anzupassen. Sie bilden größere Blätter, wachsen bedeutend höher und haben vielmehr Biomasse. Außerdem ist ihre Standfestigkeit geringer, was sich zum Beispiel bei Wind bemerkbar macht. Zusätzlich muss man Stauden viel häufiger anbinden, weil sie viel leichter durch das Eigengewicht umfallen.

In diese Falle bin ich in den vergangenen Jahren selbst getappt. Ich musste soviel im Garten gießen, dass ich in meiner Freizeit zu gar nichts anderem mehr gekommen bin. Dieses Jahr sollte das anders sein. Ich gieße jetzt nur noch so viel, dass die Pflanzen überleben und einigermaßen gut aussehen. Ich gebe zu, das gelingt mir nicht immer vollständig, weil mir auch eine Staude vertrocknet ist (siehe vorigen Artikel), aber ich bin schon ganz zufrieden. Mein Arbeitseinsatz ist deutlich geringer und ich habe nicht mehr das Gefühl, zeitweilig der Sklave meines Gartens zu sein.

Wem ist das auch schon so aufgefallen? Der Gedanke ist vielleicht auch noch nicht zu Ende gedacht. Mich würden doch sehr andere Erfahrungen interessieren.


Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.--> Sofern Sie einen eigenen Beitrag haben, senden Sie diesen bitte einfach an:
info@garten-anders.de

Der Gartenshop von Garten-anders
Blumentöpfe kaufen
Blumenversand + Gutscheine

Keine Kommentare:

Kommentar posten