Startseite

2010/08/22

Ein alter schmiedeeiserner Zaun: Im Verfall zeigt er seine Schönheit

Ein alter schmiedeeiserner Zaun hat wirklich seine besonderen Reize. Zu sehen sind auf den Fotos Teilstücke eines ca. 50 m langen Zaunes und eines 20 m langen Zaunes, die eine massive 2,5 m hohe Mauer unterbrechen. Der Zaun diente als Durchblick vom Gutshaus beziehungsweise von Kloster, die Anhöhe hinauf, über die Felder, bis zum in 1 km entfernten Wald mit einem kleinen und Rundtempel als zentralen Blickpunkt.

Der Tempel ist ganz klein oben am Waldrand erkennbar. Von dort aus hat man auf der anderen Seite einen wundervollen Blick ins Tal. Alles strahlt eine große Ruhe aus.

Der Zaun aus Schmiedeeisen ist scheinbar niemals renoviert oder gestrichen worden. Vandalismus hat dazu geführt, dass ganz viele Zacken des Zauns abgeschlagen sind. Die Spitzen sind ungewöhnlich und fast sicher vom gutseigenen Schmied persönlich hergestellt worden.

Ich würde das Alter des Zauns auf das 19. Jahrhundert schätzen.. Es kann aber auch schon sehr viel älter sein. Vielleicht gerät ja einmal ein Fachmann auf diese Seite.




Die Natursteinmauern sind aus Sandstein. Auch sie zeigt großen Verfall. Efeu klimmt an der Natursteinmauer empor und nutzt die vielfältigen Ritzen um sich festzuhalten. Auch der Zaun aus Schmiedeeisen wird von Efeu umwuchert. Für das Auge des Betrachters wirkt alles sehr harmonisch und in sich gekehrt. Es beruhigt die Seele. Geld für die Renovierung ist beim jetzigen Eigentümer leider nicht vorhanden. Der Verfall ist nicht nur bei diesem schmiedeeisenen Zaun und der Mauer, sondern auf dem gesamten Gut deutlich festzustellen.

Zu sehen gibt es dieses Ensemble auf dem Klostergut Heiningen. Das Kloster Hallen ihnen wurde um das Jahr 1000 als Kanonissenstift gegründet. Es gibt dort sehr viel altes Gemäuer und eine prächtige katholische Kirche zu sehen. 1810 wurde das Kloster aufgelöst und an Privatleute verkauft. Seit dem ist es ein Klostergut.




Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.--> Sofern Sie einen eigenen Beitrag haben, senden Sie diesen bitte einfach an:
info@garten-anders.de


Der Gartenshop von Garten-anders
Blumentöpfe kaufen
Blumenversand + Gutscheine

Keine Kommentare:

Kommentar posten