Startseite

2010/08/28

Winterharte Palmen / Yucca filamentosa: Was man hat ist nichts wert?

Was man hat ist oft nichts wert! Mir geht es so mit der normalen Gartenyucca (das ist in der Regel Yucca filamentosa). Ich kenne sie schon aus Kindertagen und sie führte im Garten meiner Eltern ein Recht unbeachtetes Dasein. Sie wurde eigentlich nie besonders beachtet, nur einmal als sie tatsächlich eine Blüte zeigte, waren doch alle kurzfristig sehr beeindruckt von ihrer Größe und Pracht.

Seit Jahren bemühe ich mich, meinem Bestand an winterharten Palmen zu vergrößern. Vor allem sollen die vorhandenen winterharten Palmen noch größer und prächtiger werden und ich bin dabei Samen auszusäen, um einige besondere Arten selbst aufzuziehen. Mein Anliegen war es, die Palmen möglichst lange im Winter draußen zu lassen, um deren Pracht auch in der Übergangszeit genießen zu können. Das Ergebnis war der Verlust von mehreren schönen winterharten Palmen (ich hatte darüber geschrieben: http://garten-anders.blogspot.com/2009/04/winterharte-palmen-das-hatte-ich-mir.html ).

Palmen verkörpern einfach Exotik, Urlaub, fremde, ein wenig unerreichbare Länder, ein anderes Leben und ein wenig auch Zufriedenheit. Wahrscheinlich ist eine winterharte Palme deshalb auch so etwas Erstrebenswertes. Ich denke dass ich diesem Ideal und diesem Hintergrund völlig erlegen bin. Die Yucca Palme ist zwar keine Palme im eigentlichen Sinn (sie gehört zur Familie der Palmlilien) aber sie hat doch deren Wirkung. Der Name Palmlilie zeigt es ja auch schon. Wenn nur Palme im Namen vorkommt, reicht das schon aus.

Sollte man seinen Garten in Richtung mediterranen gestalten will, gehört meiner Meinung nach unbedingt diese Yuccapalme in den Garten. Sie ist wirklich absolut winterhart. Sie wächst in Deutschland problemlos in jedem Garten und jeder kann sie haben. Um den exotischen Effekt noch zu verstärken könnte ich mir vorstellen, die Yuccapalmen in kleineren oder größeren Gruppen in den Garten einzusetzen. Um es noch exotischer aussehen zu lassen könnte man dann mit einigen echten Palmen zusammen die Wirkung noch verbessern. Ich werde an meine eigene Nase fassen (Umdenken, Umbewerten) und mir ein paar Palmlilien zu legen. In meinem Garten gibt es doch tatsächlich nicht ein einziges Exemplar davon, das ist schon peinlich, wenn ich meine exotischen Ambitionen mit meinen ganzen Palmen genau betrachte.

Unterstützung durch winterharte Palmen ist unbedingt notwendig, weil ich selbst überhaupt keinen Platz mehr habe, um diese große Menge von Pflanzen auch zu überwintern. Jedes Jahr säe ichwieder neu aus, topfe um in größere Töpfe, nehme jede Menge Ableger, kaufe wieder neue tolle Pflanzen und der Platz wird nicht mehr. Jetzt, wo es langsam kälter wird, beginne ich mir doch schon etwas Sorgen um den Platz für die Überwinterung zu machen. Dieses Jahr versuche ich Pflanzen bekannte und Freunde zu verschenken, aber dort hatte so langsam auch eine Sättigung eingesetzt. Und wegwerfen? Wegwerfen kann ich nicht, viel zu schade.

Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.--> Sofern Sie einen eigenen Beitrag haben, senden Sie diesen bitte einfach an:
info@garten-anders.de


Der Gartenshop von Garten-anders
Blumentöpfe kaufen
Blumenversand + Gutscheine

Keine Kommentare:

Kommentar posten