Startseite

2011/01/12

Winterende: Wann fängt das Gartenjahr an?

Für mich fängt das Gartenjahr dann an, wenn die Natur sich wieder anfängt zu regen, zu wachsen und zu sprießen. Noch vor kurzem sah es so aus:
Temperaturen von fast -20°, tief zugefrorer Boden und Schnee in schönstem weiß. Der Garten und die Gartenarbeit schien noch so weit weg. Plätze wie dieser, ein Hängestuhl mitten im Garten, wetterfest und jederzeit zu benutzen, waren wenig einladend.

Doch wie schnell hat sich das Bild gewendet. Zwei Tage bei +10°, und das im Januar, haben bei der Natur wie ein Donnerschlag gewirkt. Beim Blätter entfernen von den unordentlichen Beeten finde ich schon unter dicken Schichten erster schon etwas platt gedrückte Schneeglöckchen. Noch nicht mit Knospen, aber doch hellgrüne Blättchen, unter Lichtmangel leidende 3-4 cm lange Sprosse. Es ist unglaublich, wie die Natur das macht.

Meine innere Uhr sagt mir (ohne dass ich das irgendwie begründen könnte), dass es jetzt vorbei ist mit dem strengen Winter. Vielleicht reagiert mein innerer Sensor da noch ganz natürlich? Irgendwie glaube ich, dass es jetzt nur noch leicht frieren wird und ansonsten wir schon Temperaturen wie Ende Februar bekommen. Die globale Erwärmung muss sich doch irgendwie bemerkbar machen?
Als Schlussfolgerung habe ich mir gedacht, dass ich jetzt mit dem Hinausstellen der ersten Blumen beginnen kann. Meine rechtzeitig ins Überwinterung Quartier gebrachten Stiefmütterchen, eine Pflanze und Oleander und eine angeblich winterhart Palme (Trachycarpus fortuneii = Chamerops excelsa). Alle diese drei Pflanzenarten überstehen ein ganz bisschen Frost.

Als so übermäßig mutig möchte ich das auch nicht bezeichnen, weil ich mir gedacht habe:" Drei Pflanzen schaffe ich noch abends schnell hineinzutragen." Man darf das mal eben schnell ins Haus holen von Oleander und Co. natürlich nicht vergessen. Die Gefahr ist zu vergessen ist natürlich immer groß. Aber wie oben geschrieben, der Winter ist ja vorbei - sagt mein Gefühl.


Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank. Sofern Sie einen eigenen Beitrag haben, senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de
Der Gartenshop von Garten-anders
Blumentöpfe kaufen
Blumenversand + Gutscheine

Kommentare:

  1. Jetzt hoffe ich mal ganz doll, dass dein Gefühl richtig ist. Ich brauche weder Schnee und Kälte und freue mich über jeden frostfreien Tag.
    Kübel stelle ich noch nicht raus, das Einräumen bei Frost ist zu schwierig. Aber meine Wintergäste im Haus freuen sich über weit offene Fenster und viel frische Luft.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde mir jetzt noch keine falschen Hoffnungen machen, es ist noch nicht einmal Mitte Jänner, der Winter war noch nie so früh aus. Wenn es jetzt nicht kalt ist, kommt die Kälte später, sprich Ende Februar oder gar erst im März, aber sie wird kommen...

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Es ist schon richtig, wir haben noch nicht mal Mitte Januar. Wenn es jetzt nicht mehr Winter wird und das Winterende wirklich schon da ist, ist es sehr sehr ungewöhnlich. Aber warum nicht. Natürlich denke ich, wird es noch ein paar Nächte leicht frieren, aber mit einer Kälteperiode über mehrere Tage rechne ich nicht - bzw. mein Gefühl rechnet nicht damit. Nun bin ich auch neugierig, ob ich mich darauf verlassen kann.
    LG Wolf

    AntwortenLöschen
  4. Zum Thema Oleander:
    Kürzlich habe ich gehört Oleander soll man mit Wasser aus der Leitung gießen nicht mit Regenwasser weil die Pflanze den Kalk aus der Wasserleitung liebt!

    Viele Grüsse
    Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ulla,

    da hast du Recht. Im Regenwasser ist so gut wie kein Kalk und im Leitungswasser kann sehr viel Kalk sein. Je härter das Wasser ist um so mehr. Das hängt von der Region ab. Im Notfall, wenn man sehr weiches Wasser hat, kann man auch Kalk enthaltenden Dünger verwenden. Oleander ist auf jeden Fall sehr Kalk liebend. Zu viel Kalk kann es wohl nicht sein.
    Viele Grüße
    Wolf

    AntwortenLöschen