Startseite

2011/10/10

Design Vase?

Neulichst beim Abendbrot stand mir diese Vase vor den Augen. Ich dachte, ich sehe nicht richtig.
Design Vase? Nein die Wirkung entsteht durch die extremen Farben.

Was für Farben! So würde es wahrscheinlich ein Designer machen, der eine Vase eindrucksvoll präsentieren will. Dabei ist die Vase eigentlich das, was ich gar nicht mag. Irgendwie ein vergangener Stil. Aber in dieser Kombination einfach umwerfend. Ich dachte mir gleich, das muss ich doch unbedingt fotografieren. Das habe ich dann hiermit am nächsten trüben Morgen dann auch getan. Die Farben sind von daher noch matter, als bei einem Schönwettertag.

Von wegen DesingerVase: ein Artikel für 1-2 Euro aus dem Billigshop. Da sieht man, es kommt auf den Preis nicht drauf an.
Diese Zusammenstellung hat meine Tochter geschaffen. Ich war ganz begeistert, denn es zeugt von Geschmack und den haben ja nicht alle. Es gehört Mut dazu, derartige Farben zusammen zu stellen und auch in der Klarheit und Einfachheit in die Vase zu stellen.
Ganz unterschiedliche Pflanzenarten, im Herbst beide noch um die größte Schönheit konkurrierend
Einmal Cosmea, einmal Rote Sonnenblume. Die rote Sonnenblume hat aber nichts mit einer Sonnenblume gemein. Es handelt sich um eine einjährige Pflanze aus Mexiko. Deshalb auch der Name Mexikanische Sonnenblume (Thitonia). Als Aufsicht ist die Wirkung schon wieder ganz anders, nichts mehr mit Design-Vase. Die Vase wirkt so eher falsch und unpassend, jedenfalls das Stück was man sieht.

Hier nun noch ein paar Impressionen der ´´Design-Vase´´, fotografiert aus unterschiedlichen Richtungen mit kurzen Anmerkungen im Untertitel.


Farben der Design Vasen-Kombination durch automatische Ausgleichung der Kamera übersteigert

Die Mexikanische Sonnenblume behält die Oberhand über die Cosmea, jedenfalls auf diesem Foto

die Cosmea ist zwar größer,aber auch auf diesem Foto muss sie ihre Stellung in der Komposition durch ihre Größe versuchen auszugleichen. Die Vase wirkt zu klein

Die Blüten sind einfach massig und sehr beeindruckend. Ich empfehle sich diese beiden Pflanzen für den Garten als Spätblüher im Herbst vorzumerken. Es lohnt sich. Wenn man die Mexikanische Sonnenblume gut düngt und gießt kann sie bis zu 1,50 m hoch werden, jedenfalls habe ich das so festgestellt. Dieses Jahr habe ich sie etwas stiefmütterlich behandelt ==> nur 1 m hoch, viel kleinere Blüten und blüht viel später.

Aus dieser Sicht wirkt die Design-Vase am besten - finde ich

Auffällig sind die unterschiedlich dicken Stile der beiden Blüten. Aber es sind eben ganz unterschiedliche  Pflanzenfamilien bei Cosmea und bei der mexikanischen Sonnenblume. Mit einer Sonnenblume hat diese übrigens auch nichts zu tun - nur die Wirkung ist ähnlich und der irreführende Name.

Fazit: Die Zusammenstellung macht es. Man kann ab und zu doch mal mutig sein. Auch im Herbst kann man mal nachsehen, was es noch so an einzelnen Blüten gibt. Wie man an diesem Beispiel der Design Vase sieht, muss man nur etwas mutig sein. Ich wäre nicht darauf gekommen.


Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank. --> Sofern Sie einen eigenen Beitrag haben, senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de Der Gartenshop von Garten-anders

Kommentare:

  1. Hallo Wolf,

    also ich hätte wahrscheinlich nie diese drei Farben kombiniert, aber irgendwie gefällt es mir. Wobei man dann natürlich auch noch den richtigen Platz haben muss, damit das ganze voll zur Geltung kommt.Interessant sind auch Deine verschiedenen Perspektiven.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jutta,
    du hast Recht, ich selbst hätte es auch nie gemacht. Wahrscheinlich muss man einfach mal mutiger werden.
    LG
    Wolf

    AntwortenLöschen