Startseite

2009/07/08

Huflattich: Nicht nur schön, gehört zu den Heilpflanzen und ist auch für den Garten geeignet

Huflattich fand ich schon immer schön. Ich habe diese Pflanze immer als seltsam betrachtet, weil sie auch von allen Leuten eigentlich nicht gesehen wird bzw. nur kurz wahrgenommen aber eigentlich nie beachtet wird. Jetzt habe ich zufällig diese drei Fotos gemacht und nun habe ich mir endlich vorgenommen, dass ich Huflattich unbedingt auch im Garten haben will.

An Huflattich finde ich zwei Dinge sehr schön. Das eine sind die Blüten. Sie ist praktisch ein Frühlingsblüher. Die Blüten sind so 10 bis 15 cm hoch und es folgt an einem schuppigen braunen Stengel die Blüte eines Korbblühers in gelb. Ein Bild habe ich nicht, aber man kann ja leicht mal bei google Bilder danach suchen. Diese frühen Blüten des Huflattich leuchten enorm, insbesondere weil die Blätter des Huflattich noch nicht da sind und alles drum herum noch braun und kahl ist.

Das zweite Schöne sind die Blätter. Davon habe ich nun die Aufnahmen. Sie sind wirklich groß, so 10 bis 20 cm im Durchmesser. Verwechseln kann man die Huflattichblätter mit den Blättern der Pestwurz. Von dieser Pflanze sind die Blätter aber meistens viel größer und die Pestwurz wächst an viel feuchterer Stelle.

Huflattich ist eine Ruderalpflanze. Der lateinische Name ist Tussilago farfara. Sie liebt Trockenrasen, sonstige im Sommer sehr trockene Böden, offene Magerrasen, sonstige offene Flächen, die schon ein paar Jahre so daliegen und noch nicht mit Büschen und Bäumen oder hohen Stauden bewachsen sind. Sie kommen auch des öfteren an Trampelpfaden vor, dort wo man nur selten hintritt, links und rechts des Weges. Die Pflanzen hier auf den Fotos befinden sich am Rande eines Spielplatzes, der vor ca. 5-8 Jahren frisch aufgeschüttet worden ist und wo die Randbereiche nur 1-2 Mal im Jahr abgemäht werden. Es sind im Prinzip extensiv bewirtschaftete Grasflächen. Ein möglicher Standort im Garten wäre der Übergang vom Rasen zu einem Teich. Ich denke mir es sieht apart aus. Dort ist es zwar nicht ganz so trocken, aber optisch würde es sich gut machen.

Diesen Beitrag werde ich auch selbst dazu nutzen, bei nächster Gelegenheit mal eine Pflanze auszugraben und bei mir im Garten einzusetzen. Ich habe auch so trockene Stellen, wo schwerer kaum humushaltiger Lehmboden liegt und wo mir im Sommer alles vertrocknet. Das dürfte genau die richtige Stelle für Huflattich sein. Und der Huflattich ist auch im Sommer bei geringer Wasserversorgung noch grün. Eine Stelle neben einem kleinen Teich werde ich auch mal versuchen.

Ob man den Huflattich auch online bestellen und kaufen kann, ist mir nicht bekannt. Auf jeden Fall kann man es nicht bei normalen großen Onlinegärtnereien, weil dort nur die Pflanzen für den normalen breit gefächerten Publikumsgeschmack verkauft werden. Im Gartencenter oder in der Gärtnerei bekommt man den Huflattich auch nicht zu kaufen. Evtl. kann man den Huflattich aber auch aus Samen ziehen. Die Samen sind auch an so kleinen Fallschirmen befestigt, vergleichbar wie beim Löwenzahn, nur etwas kleiner. Man muss dann nur die richtige Zeit abpassen.

Interessant finde ich noch, dass der Huflattich zu den Heilpflanzen gehört bzw. in die Kategorie Heilkräuter gehört. Huflattich wird bei Hustenreiz eingesetzt. Man verwendet für Arznei die Blätter. (Inhaltstoffe sind Polysaccharide, Schleimstoffe, Sterole, Bitterstoffe und Gerbstoffe.) Es könnte ja auch ein Anfang für einen kleine Gartenteil mit Heilpflanzen sein – aber das schaffe ich wohl zeitlich nicht. Aber eine Idee ist es und vielleicht hat ja jemand Zeit, Lust und Platz im Garten. In Deutschland gibt es genügend Heilkräuter, die man ausgraben kann (nur an nicht geschützten Orten und keine seltenen Arten) oder von denen man Samen abnehmen kann.

--> Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten