Startseite

2010/04/23

Trittsteine im Garten / Gartengestaltung mit Gehwegen im Rasen

Die Wirkung eines Gartens hängt natürlich auch von den Gartenwegen ab. Der Deutsche neigt immer zur Perfektion und legt sich oft Gartenwege an, die massiv mit Beton eingefasst sind und einen perfekten frostsicheren Unterbau haben. Häufig wird vergessen, dass so ein massiver Weg nicht wirklich immer notwendig ist.

Gartengestaltung erfolgt auch über die Wege. Was ist schon an einem zubetonierten Garten schön? Es sollte doch möglichst viel Natur sein.

Wenn ein nur wenige Male am Tag benutzter Weg angelegt werden soll, kann es unter Umständen sehr viel schöner aussehen und die Gartenwirkung weniger beeinflussen, wenn man nur Trittsteine oder einzelne Gehwegplatten benutzt. Ein Beispiel für Trittsteine zeigen die drei folgenden Fotos.

Ein gepflasterte breiter Weg würde den Platz für den Rasen nehmen. Die Gärten werden heutzutage sowieso immer kleiner und deshalb kann ein Trittstein beziehungsweise eine Reihe von Trittsteinen viel schöner aussehen. Für massive Wege und Rasen reicht der Platz oft nicht aus.
Inzwischen gibt es Trittsteine direkt für die Gartengestaltung auch zu kaufen. Man kann auch einzelne Gehwegplatten benutzen. In diesem Fall wurden einfache Ziegel verwendet. Solche Ziegel bleiben oft bei einem Neubau übrig und so hat man eine sinnvolle Verwendung dafür. In der Mitte liegt einfach ein halber Stein. Ein solider Unterbau ist für so einen Trittstein nicht erforderlich.
Auch ein Laie, sei er auch noch so ungeschickt, ist in der Lage so einen netten Trittstein für seinen Garten selbst zu konstruieren und zu verlegen. Wem es noch zu schwierig ist die Steine für diese hier gezeigt Form der Trittsteine zu halbieren, kann man sich auch andere Formen ohne das Schneiden der Steine ausdenken.

Trittsteine sich auch aus beliebigen anderen Steinen herstellbar. Wer es mag kann zum Beispiel ein paar Feldsteine / Natursteine sammeln und diese verwenden. Wenn man die Trittsteine in den Rasen einbringt, sollte man unbedingt auf die Höhe zur Rasenoberfläche achten. Trittsteine müssen so weit ein gesenkt werden, dass man problemlos mit dem Rasenmäher darüber fahren kann.

Einen Nachteil möchte ich noch erwähnen: Es kann unter Umständen aufwändig sein, das Unkraut beziehungsweise das Gras in den einzelnen Ritzen zu entfernen. Ich persönlich flamme dazu immer mit Gas diese Trittsteine ab.


Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.deDer Gartenshop von Garten-andersBlumentöpfe kaufenBlumenversand + Gutscheine

Kommentare:

  1. Super schöne Idee ! Danke ! Das werde ich bei uns im Schrebergarten auch machen !!!

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee!! Genau was ich gesucht habe. Danke

    AntwortenLöschen
  3. Könnte aus dem II Reich stammen

    AntwortenLöschen
  4. Könnte aus dem III Reich stammen

    AntwortenLöschen