Startseite

2010/05/12

Interna über Zucchini / Zuccini / Zuchini / Zuchinni / Zuccinni

Die Schreibweise von Zucchini ist abstrus: scheinbar ist alles möglich, von Zuccini über Zuchini und Zuchinni sowie Zuccinni und auch noch Zucchinni. Ich musste mich erst mal schlau machen und nach neuer deutscher Rechtschreibung muss es Zucchini heißen (Rechtschreibung zucchini - Schreibweise - neue deutsche Rechtschreibung). Ich lag auf jeden Fall zuerst falsch.

Nun gut, ich habe ein tolles Foto gemacht und möchte von meinen Erfahrungen mit den Zucchinis berichten.

Es ist auf dem Foto nicht alles scharf zu sehen, aber ich denke gerade dadurch wird das Foto interessant. Da ich so nah an der Pflanze war, ist es auch unmöglich alle Bereiche scharf einzustellen (es sei denn, man ist Fotofachmann und nimmt sich viel Zeit). Zur korrekten Schreibweise des Namens Zucchini habe später noch auf dem Foto das Schild gesehen (siehe kleines Foto). Die Gärtnerei hat es also richtig geschrieben.

Man sät jedes Jahr wieder alles mögliche aus, aber zu den Zucchini hat es bei mir dieses Mal nicht gereicht. Das ist auch gar nicht unbedingt notwendig, denn ich finde, dass man Zucchinisamen zu teurer bezahlen muss. Sie sind fast teurer als die fertigen Pflanzen. In dem Topf, den ich erworben habe, befinden sich drei Pflanzen. Bezahlt habe ich bei Netto (NettoCity) nur 1,49 Euro. Wenn man sich Zucchinisamen kauft sind in der Tüte auch immer nur 3-8 Samen. Man stelle sich nur vor, dass alle acht Samen auflaufen. Was will man mit so viel Zucchini?

Im Prinzip reicht eine einzige (bis zwei) Pflanze(n), wenn diese denn nicht von den Schnecken aufgefressen werden. Wenn die Zucchini erst einmal anfangen zu tragen, schafft es der Normalbürger sowieso nicht, die ganzen Zucchini abzuernten und zu essen.

Ich bin also mit meinen drei Pflanzen sehr glücklich.




Pflegetipps /Pflanztipps: bevor man die Zucchini in den Garten setzt, ein bis zwei Tage vorher in den Bereich in dem die Zucchini gepflanzt werden sollen, Schneckenkorn auslegen. Nichts ist ärgerlicher, als wenn die neuegepflanzten Zucchini nach zwei Tagen abgefressen sind. Nur der Stiel steht noch da. Der Frust sitzt dann so tief, dass es Jahre anhält. Ich spüre es immer noch.

Zucchini mögen viel Sonne, vielleicht sollte man sagen Sie brauchen viel Sonne. Schattenplätze sind nicht so gut geeignet. Zucchini fangen an ungeeigneten Stellen leicht an zu faulen. Zucchini mögen gut gedüngten Boden. Wenn man sie sehr früh auspflanzt, empfiehlt sich eine Abdeckung mit Folie.

Zucchini sind wirklich klasse; es gibt auch wahnsinnig viele Rezepte für Zucchini. Man muss nur mal Zucchini und Rezepte bei google eingeben und suchen.
Zuccini / Zuchini / Zuchinni / Zuccinni: Pflanzzeit ist im Mai, nach den Eisheiligen. Frost verträgt Zucchini überhaupt nicht.
Zucchini sind mit Gurken, Melonen, Kürbissen, Zierkürbissen, etc. verwandt. Wem noch etwas Wichtiges einfällt, möge es bitte posten. Danke
Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.deDer Gartenshop von Garten-andersBlumentöpfe kaufenBlumenversand + Gutscheine

Kommentare:

  1. hallo. ich habe dieses jahr das erste mal zucchini gesäht. bei ihnen ist auch immer die rede von drei pflanzen und auf der verpackung habe ich gelesen das man immer einige samen zusammen sähen soll. also habe ich das gemacht. jetzt kommen nach meines erachtens sehr viele "sprösslinge" oder wie man das auch nennen will heraus. kann ich diese an einem ort lassen oder muss ich die voneinander trennen? beim meerrettich habe ich genau das selbe getan/problem.. danke für die hilfe

    gruss jan

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jan,

    Zucchini haben sehr große Keimblätter unter die Samen sind auch sehr groß. Beim Ausäen spielte es noch keine Rolle, ob die Samen dicht beieinander liegen oder nicht. Aber schon wenn die nächsten Blätter von den Zucchinis erscheinen, sollte man die Zucchini in Einzeltöpfe pflanzen. Wenn es zur richtigen Jahreszeit ist, kann man die Zucchini auch gleich an Ort und Stelle pflanzen. Das gefällt den Zucchini am besten. Ich warte mit dem Auspflanzen immer ein wenig, weil ich immer wieder Probleme mit einzelnen Schnecken habe. Wenn die Pflanzen jung sind und nur weniger Blätter haben, kann sehr leicht der Hauptkeim in der Mitte von den Schnecken gefressen werden und dann kümmern die Zucchini noch einige Wochen darum, bevor sie vielleicht einen Seitenspross bekommen und sich wieder entwickeln. Die Ernte wird dann aber doch sehr mager sein. Eine Schnecke reicht für dieses Problem schon völlig aus.

    Deshalb also ruhig gut warten, bis die Zucchini üppig entwickelt sind und dann erst ins Freiland setzen. Wenn man nicht etwas gegen chemische Bekämpfungsmittel gegen Schnecken hat, sollte man doch Schneckenkorn in geringer Anzahl um die Pflanzen ausstreuen. Das mache ich inzwischen immer gleich, wenn ich die Zucchini pflanze. Wer keine Probleme mit Schnecken hat kann die Zucchini Samen auch direkt ins Freiland an Ort und Stelle liegen. Das sollte dann nicht vor Anfang Mai sein, weil Zucchini doch absolut frostempfindlich sind.

    Meerrettich sollte man auch weit auseinander pflanzen die einzelnen Pflanzen werden nämlich doch sehr groß und die Blätter erreichen Höhen bis zu 50 cm. Die Blüten können dann fast 1 m hoch werden. Es empfiehlt sich für Meerrettich ein Abstand von 30-40 cm. Wenn Meerrettich erst Mal wächst ist die Pflanze absolut unanfällig und die Pflanze ist so üppig, dass kaum Unkraut rund herum wächst. Meerrettich ist gute Pflanze für den Garten. Wenn man den Meerrettich zu eng gepflanzt hat beziehungsweise zu eng gesät hat, dann sollte man die einige Wochen alten Pflanzen vom Meerrettich auf den angegebenen Abstand vereinzeln.

    LG Wolf

    AntwortenLöschen
  3. danek viel mals für diese super antwort. hat mich riesig gefreut das mir endlich jemand antwort auf meine fragen gibt.

    gruss jan

    AntwortenLöschen