Startseite

2009/08/18

Garten und Hühner: Ein Plädoyer für das Huhn

Man mag es als Normalbürger vielleicht als seltsam ansehen, aber Haustiere müssen nicht unbedingt immer Hunde, Wellensichtiche und Katzen sein. Wie wäre es mit Hühnern? Ein Garten und Hühner passen ideal zusammen. Je nachdem was ihnen am Garten wichtig ist, können Sie einen Garten auch so nutzen, dass es für Hühner ideal ist. Warum nicht ein Teil des Gartens als Wiese wachsen lassen? Warum nicht etwas anbauen, was Hühner gerne fressen?

Die Hühner haben einen faszinierenden Charakter. Vielleicht sind sie auch ein Hühnermensch und sie wissen es nur noch nicht? Hühner beim Laufen, beim Fressen, beim Baden im Sand zuzusehen hat, einen unglaublich beruhigenden Effekt, wenn man denn dafür empfänglich ist. Wenn sie auch vom Alltagsstress geplagt sind oder wenn sie schon mal daran gedacht haben, sich ein Haustier zuzulegen, dann kann es doch auch ein Huhn sein, beziehungsweise mindestens drei Hühner (sie fühlen sich sonst allein, Hühner sind soziale Tiere).

Hühner sind außerdem noch nützlich. Sie kosten auch nicht mehr als andere Hobbytiere. Ein mittelgroßer Hund verbraucht einiges an Hundefutter. Sie müssen mit Hunden zum Beispiel mehrmals täglich spazieren gehen. Ein Huhn frisst nur Hühnerfutter und Gras. Außerdem legen Hühner die meiste Zeit des Jahres über Eier. Können Sie sich vorstellen wie toll es ist, immer wieder nachzusehen, wie viel Eier denn die Hühner heute gelegt haben? Außerdem sind Hühner ein wundervolles Erlebnis für Kinder, die oft schon gar nicht mehr wissen, wo her denn das Ei kommt.

Ich schreibe so ungewöhnlich von Hühnern, weil ich selbst ein Faible für dieses Federvieh habe. Ich liebe deren Charakter und die Ruhe, die sie ausstrahlen. Für Hühner reicht ein einfacher alter Gartenschuppen oder sie kaufen die einfachste Kategorie von Gartenhaus. Dann müssen sie noch einen Freilauf einbauen. Am besten hat dieser Freilauf eine Abdeckung, damit Greifvögel ihnen die Hühner nicht wegholen.

Hühner müssen durch die Voliere auch nicht unbedingt kleiner machen. Sie können zum Beispiel an den Kreislauf Wein Pflanzen und darüber ranken lassen. Dann können sie ideal die Weintrauben durch das Gitter ernten und von mir aus Wein daraus machen oder so essen. Sie können auch Kiwis an eine Hühnervoliere pflanzen. Dann erntet man Kiwi statt Wein. Mit Kiwi und Wein kann man auch den Hühnerschuppen überranken lassen. Dann ist das ganze auch noch grün



Hühner kann man selbst in einem kleinen Garten halten. Wenn sie nicht unbedingt auch einen Hahn haben möchten, der meistens ziemlich laut ist, kann man auch in einem kleinen Reihenhausgarten Hühner halten. Die Nachbarn mögen sie zwar ziemlich seltsam ansehen, und auch das Gerede über sie und ihre Familie könnte seltsam sein, aber da muss man einfach drüber stehen. Wir sind hier ja auch bei garten-anders. Man muss nicht anders machen, aber man sollte sich nicht die Freiheit nehmen lassen, etwas anders zu machen. Beschränkungen sind nur zu akzeptieren, wenn dadurch andere tatsächlich gestört behindert oder belästigt werden. Scheinargumente wie: "mir gefällt das aber nicht" und "das sieht aber unmöglich aus "sind nicht zu akzeptieren.



Ich habe hier einige Fotos von Hühnern abgebildet, die ich letztens von Freunden bekommen habe. Vielleicht werden sie ja von den Abbildungen der Hühner etwas angesteckt und sie denken zumindest darüber nach, ob es eventuell für sie in Frage kommen.
Nicht unerwähnt lassen möchte ich die Nachteile: Hühner brauchen auch Pflege. Der Stall muss ab und zu gesäubert werden. Sie müssen täglich die Hühner füttern. Sie sind möglicherweise in ihrer Zeitgestaltung eingeschränkt. Man muss unter Umständen einen Nachbarn oder Freunde bitten, während eines Urlaubs nach den Hühnern zu sehen. Sie können die Leute auch damit locken, dass sie die Eier" ernten" können.


Generell sind Hühner jedoch pflegeleicht; sie streuen das Futter hin und die Hühner suchen sich ihr Futter selbst. Etwas Gras oder gelegentlich etwas Freilauf im Garten macht die Hühner schon glücklich. Sie benötigen keine intensive soziale Zuwendung, wie es zum Beispiel ein Hund und in gewissem Maße auch eine Katze sie benötigt. Wenn Sie also mal keine Zeit haben, oder es herrscht Mangel daran, reicht es wenn sie schnell füttern und sich dann wieder den normalen Tätigkeiten zuwenden.

Ich habe auch mal mit drei Hühnern angefangen, die ich meinen Eltern als Überraschung einfach mitgebracht habe. Sie haben sich viele Jahre lang glücklich damit beschäftigt, auch wenn es am Anfang eine große Aufregung wegen dieses derart außergewöhnlichen Geschenks gab. Ich denke Hühner sind ideal auch für ältere Leute oder für einsame Leute oder für Leute die nicht ausreichend sozialen Kontakt haben. Hühner sind derzeit nur nicht in Mode, aber ich bin sicher das wird sich wieder ändern

Und, wie sieht es nun mit Hühnern aus?



--> Ein Link zu der Seite http://www.garten-anders.de würde sehr helfen, das Tagebuch bekannter zu machen. Wenn Sie dazu die Möglichkeit haben, im voraus vielen Dank.
--> Wenn Sie einen eigenen Beitrag haben senden Sie diesen bitte einfach an: info@garten-anders.de

Kommentare:

  1. hallo ,ich liebe federtiere werde mir auch noch hühner - hahn besorgen , leb mit vielen vögeln im schlafzimmer , fliegen frei im nebenraum getrennt durch glASSCHEIBE ; HIMMLICH , wie eine fam. denn meine frau ist leider gestorben .............aber es geht weiter shalom aus kölle heinrich /aus der heinrichstraße tschüss

    AntwortenLöschen
  2. Hühner haben wirklich eine seltsame Ausstrahlung. Seltsam ist vielleicht das falsche Wort. Sie sind unglaublich beruhigend und angenehm in der Gesellschaft. Als Kind hatte ich mal ein Huhn, dass ich überall mit herumgetragen habe. Es war einfach wunderbar. Ich erinnere mich immer noch sehr gern daran

    AntwortenLöschen